FreiwilligeFeuerwehrEdingen

Aktuelles

Nächster Termin:

30.05.18 18:30 - Übung der Jugendfeuerwehr
22.06.18 18:30 - Übung der Jugendfeuerwehr
10.08.18 18:30 - Übung der Jugendfeuerwehr

Letzter Einsatz:

28.04.18 18:09 - F2 - Feuer in Wohngebäude

Wetterwarnung

Für den Inhalt dieser Seite ist der Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen



Jahresabschlussübung der Einsatzabteilungen

Ein Kellerbrand in einer Produktionshalle der Firma Becker Antriebe in Sinn war das Einsatzszenario für die gemeinsame Herbstübung der drei Einsatzabteilungen. Über 100 Zuschauer konnten sich davon überzeugen, wie die 50 Einsatzkräfte sich dem von Christian Feith ausgearbeiteten Übungsszenario stellten.



Gegen 15 Uhr am Samstag Nachmittag ertönte Martinshorn und Mororengeräusche durch das Sinner Ortsgebiet - Feuer! Die vollbesetzten Autos der drei Ortsteilwehren fuhren zur Firma Becker Antriebe nach Sinn. 

Dort war ein Kellerbrand mit mehreren vermissten Arbeitern gemeldet worden.

Kurz nach der Ankunft wurde die Einsatzstelle durch Einsatzleiter Jens Petri in verschiedene Abschnitte eingeteilt und an verschiedenen Zugängen gingen Trupps aus allen Ortsteilen in das Gebäude vor, um die vermissten Personen zu suchen.

Während im Inneren des Gebäudes eifrig nach den Personen gesucht wurde, bauten die übrigen Kameraden eine umfassende Wasservorsorgung und einen Sammelplatz für die vermissten Personen auf. Die Wehr aus Fleisbach kümmerte sich außerdem um eine "Riegelstellung", mit der ein Ausbreiten des Brandes auf umliegende Gebäude verhindert werden sollte. Die Lage stellte sich während des Einsatzes wie folgt dar:

 

 

 

Nach kurzer Zeit konnte durch die Feuerwehr zwei verletzte Personen gefunden und in Sicherheit gebracht werden. Außerdem konnte der "Brand" im Heizungskeller durch einen Trupp erfolgreich bekämpft werden. Neben den normalen feuerwehrtechnischen Arbeiten wurde auch die Arbeit mit einer umfangreichen Führungsstruktur mit Abschnittsleitern, Führungskanal und Lagebesprechungen geübt.

 

Nach der Übung zogen die Gemeindebrandinspektoren Petri und Feith ein positives Fazit und freuten sich auch über die knapp 100 Zuschauer, die sich die Übung angeschaut hatten. Außerdem dankten sie allen Einsatzkräften für das ganzjährige Engagement und die Bereitschaft sich immer weiter Fort- und Auszubilden. Bürgermeister Hans-Werner Bender konnte sich in seinem Grußwort seinen Vorrednern nur anschließen und unterstrich noch einmal die Wichtigkeit eines solchen Engagement, das nicht selbstverständlich und sehr aufwändig ist! Im Anschluss an die Übung wurden alle Geräte wieder einsatzfähig gemacht und die Kameraden versammelten sich zu einem gemütlichen Beisammensein im Sinner Gerätehaus.

 


weitere Bilder zu diesem Bericht:


gem. Herbstübung 15.11.2014


Impressum | Login

Designed by Adrian Buck