FreiwilligeFeuerwehrEdingen

Aktuelles

Nächster Termin:

09.09.18 18:30 - Übung der Jugendfeuerwehr
21.09.18 18:30 - Übung der Jugendfeuerwehr
22.09.18 10:00 - Oktoberfest

Letzter Einsatz:

15.08.18 11:04 - HGEFAHR 1 - Auslaufender Gefahrstoff

Wetterwarnung

Für den Inhalt dieser Seite ist der Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen



Feuerwehr übt an Dillbrücke in Edingen

Die Edinger Wehr hat zum Abschluss der praktischen Übungssphase eine technische Hilfe an der Edinger Dillbrücke durchgeführt. Als Übungsszenario sollten zwei abgestürzte Personen unterhalb der Brücke gerettet werden.



Am Montag Abend wurden die Edinger Kameradinnen und Kameraden zu zwei abgestürzten Personen unterhalb der Dillbrücke "alarmiert". Übungsleiter Jannick Schmidt und Fabian Herr nahmen die anrückenden Einsatzkräfte in Empfang und wiesen sie in die Lage ein. Um die Übung komplexer zu gestalten durften die Einsatzkräfte nur über die Brücke an die verletzen Personen heran, ein Umgehen der Einsatzstelle war also nicht möglich.

 

Mithilfe der vierteiligen Steckleiter gelangte der erste Trupp zu den beiden Personen, von denen eine bewusstlos vorgefunden wurde. Die zweite Person klagte über massive Rückenschmerzen und konnte seine Beine nicht mehr spühren.Während sich der erste Trupp um die Versorgung der verletzten Personen kümmerte, sicherten die restlichen Kameraden  die Einsatzstelle gegen den fließenden Verehr und die Dunkelheit ab.

 

 

Um die Personen aus der misslichen Lage zu befreien, wurde mithilfe der Leitern eine Art Rutsche gebaut, auf der die Personen mithilfe eines sogenannten Spineboards hochgezogen werden sollen. Da eine solche Lage in der Realität glücklicherweise nicht so häufig vorkommt waren viele Kameraden froh, diese Art der Rettung zu beüben und für den Einsatzfall vorbereitet zu sein.

 

 

Im zweiten der der Übung wurden die Einsatzkräfte zu einer brennen Scheune im Greifensteiner Weg alarmiert. Spielende Kinder hatten den Heuboden der Scheune entzündet und waren seitdem vermisst. Durch das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte konnten die Kinder schnell gefunden werden und kurz danach kam die Meldung "Feuer aus". Auch diesmal erfolgte die Zusammenarbeit der Einsatzkräfte reibungslos und die Übungsleiter waren sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Sie bedankten sich für die gute Zusammenarbeit bei der letzten praktischen Übung im Jahre 2014, bevor es nun in die Theoriephase und Standortausbildung im Übungsgebiet geht.

 

 


Impressum | Login

Designed by Adrian Buck